Stoffwechsel anregen

Das Problem ist bekannt, man möchte abnehmen aber es tut sich nichts, schlimmer man nimmt oft sogar zu. Das liegt daran, dass wenn man sehr wenig Kalorien zu sich nimmt, stellt der Körper den Energieverbrauch auf Sparflamme ein. Somit werden logischerweise weniger Kalorien verbrannt als üblich und das Abnehmen wird noch schwerer, kann sogar zu einer Gewichtszunahme führen.

Kein Grund zur Sorge, dies kann man clever umgehen, indem man seinen Stoffwechsel ankurbelt.

Beim Abnehmen ist es stets sehr wichtig, dass der Wille nicht verschwindet. Bekanntermaßen stellt sich der Körper auf ein Versorgungsproblem ein, da im Rahmen einer Radikaldiät viele gewohnte Nährstoffe weggelassen werden. Vor tausenden von Jahren war dies eine angemessene Reaktion des Körpers, aber in der heutigen Zeit, ein Hindernis für viele Abnehmbegeisterte.

Somit ist es äußerst wichtig, dass der Stoffwechsel immer aktiv gehalten wird. Ein Abnehmplan sollte so aufgebaut sein, dass dem Körper wichtige Vitamine/Mineralien und Nährstoffe zur Verfügung stehen.

Die zugeführte Kalorienmenge, die der Mensch für seine Funktionen braucht, sollte man bei einer Diät nur minimal reduzieren. Somit vermeiden Sie, dass der Körper sich auf Versorgungsprobleme einstellt und auf Sparflamme arbeitet und dadurch weniger Kalorien verbrennt. Es kann natürlich sein, dass die Abnehmzeit sich verlängert aber der Stoffwechsel bleibt intakt.

Wichtig für jede Diät ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und eine ballaststoffreiche Ernährung, denn nur so vermeiden Sie größere Hungergefühle und ihre Verdauung läuft einwandfrei.

Abgesehen davon, dass ihr Stoffwechsel angekurbelt wird, ist es auch häufig so, dass Abnehmwillge berichten, dass sich das eigene Körpergefühl verbessert und ihnen die Diät großen Spass macht da es einem leicht fällt.

Weitere Tipps den Stoffwechsel anzukurbeln sind:

  • sportliche Aktivitäten
  • viel Wasser trinken
  • Lösliche Ballaststoffe zu sich nehmen
  • Biologische Kokosöle
  • ausreichender Schlaf

Schreibe einen Kommentar